Die Kaffeekrise rollt auf uns zu

Vorsicht, Postfaktisches: Preisanstieg löst womöglich Rezession aus

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dieser Tage arbeitet eigentlich niemand. Wer doch auch in den letzten Tagen des Jahres das Bruttoinlandprodukt ankurbelt, der muss sich vom ersten Schritt an dafür belohnen, dass er sich zur Arbeit schleppt. So auch der Autor dieser Zeilen.

Also rollen die dunkelbraunen Bohnen einer ganz besonderen Melange in die Mühle. Zehn Euro hat das halbe Pfund gekostet, es war ein Weihnachtsgeschenk der lieben Verwandtschaft. Das Etikett verspricht den herbsüßen Geschmack von dunkler Schokolade. Gerade so viel gemahlen, dass es für den ersten Espresso des Tages reicht. Den Siebträger gestopft und in die Halterung. Das Lebenselixier beginnt in die Tasse zu fließen und eine feine Crema zu bilden. Und dann das. Der Moderator im Radio holt tief Luft: KAFFEE WIRD TEURER!

Kann man sich in diesen postfaktischen Zeiten nicht mal mehr seiner morgendlichen Tasse sicher sein? Kann sich der Autor dieser Zeilen in naher Zukunft nicht einmal mehr bil...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.