Werbung

Erste Talent-3-Züge kommen aus Hennigsdorf

Hennigsdorf. Die ersten Regionalzüge des neuen Typs »Talent 3« von Bombardier werden im Werk Hennigsdorf produziert. Die Österreichischen Bundesbahnen haben mit dem kanadischen Schienenfahrzeughersteller einen Rahmenvertrag für bis zu 300 Züge unterzeichnet, wie Bombardier am Donnerstag mitteilte. Der Vertrag hat einen Wert von rund 1,8 Milliarden Euro. Fest vereinbart wurde die Bestellung von 21 Zügen zum Preis von 150 Millionen Euro. Diese Fahrzeuge werden von März an im brandenburgischen Hennigsdorf gebaut und bis 2019 geliefert, wie ein Bombardier-Sprecher sagte. Für die Folgeaufträge seien die Produktionsstandorte noch nicht festgelegt. Dem Betriebsratsvorsitzenden zufolge droht die Einstellung der Produktion in Hennigsdorf. Der Konzern hält sich öffentlich aber noch bedeckt. Die Sparte Bombardier Transportation hat fast 40 000 Beschäftigte, davon rund 8500 in Deutschland. Bei der laufenden Umstrukturierung sollen bis Ende 2018 weltweit 5000 Arbeitsplätze wegfallen. Wo genau, ist noch unklar. Von den Vorgängermodellen der Talent-Familie sind 1400 Züge in Europa und Kanada im Einsatz. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung