Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Keine Hoffnungsträger

Andreas Fritsche 
erwartet gar nichts von 
Rot-Rot-Grün

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

2002, zum Start des ersten rot-roten Senats in Berlin, waren die Wähler anfangs voller Zuversicht und dann ziemlich schnell bitter enttäuscht. Die Sozialisten stürzten in den Umfragen tief und bei der nächsten Wahl noch tiefer. Diesmal erwarten die Anhänger der Linkspartei wenig vom ersten rot-rot-grünen Senat in der Hauptstadt, sind aber zumindest vorerst bereit, die LINKE weiterhin anzukreuzen.

Das ist gut nachvollziehbar. Nach der Erfahrung ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.