Werbung

Bei Hautproblemen die Medikamente überprüfen

Berlin. Gerötete oder extrem trockene Haut kann eine Nebenwirkung von Arzneien sein. »Infrage kommen unter anderem Blutdruck-, Entwässerungs- sowie Rheumamittel, aber auch Antibiotika und Psychopharmaka«, erläutert Expertin Petra Liekfeld im Apothekenmagazin »Senioren Ratgeber«. Der Arztbesuch empfiehlt sich, wenn die Haut extrem trocken ist, juckt, schmerzt oder blutet, darüber hinaus auch bei ungeklärten Hautveränderungen wie sandpapierartigen Verhärtungen. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!