Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

In der Antike war es vornehmlich Herrschern oder Göttern vorbehalten, aus der Haut zu fahren. So wie Herakles, der im Wahn, verwirrt von der Göttin Hera, seine komplette Familie auslöschte. Auch in Erinnerung ist Helmut Kohl, der nach einer Eierattacke in Halle schnaubend in die Menge nach dem Werfer grabschte. Mittlerweile hat sich der Zorn demokratisiert, es hat sich vor allem für wütende Deutsche der Begriff »Sauercrowd« etabliert. In Zeiten wie diesen scheint es dringender denn je, eine geeignete Methode für all jene zu finden, die Schwierigkeiten damit haben, ihre Gefühle in die rechte Balance zu bringen. Dafür gibt es in Berlin-Lichtenberg und Halle (die Ossis haben es wohl nötiger) sogenannte Wuträume, in denen man für 100 Euro Einrichtungsgegenstände mit einer Axt oder einem Baseballschläger zerdeppern darf. Um die wütenden Bürger endlich zu beruhigen, böte es sich an, die Krankenkasse übernähme mal derlei Trümmerkurse, statt weiter dieses Yoga zu fördern. cod

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!