Entschlossen reformistisch

Ehemaliger Vorsitzender der CFDT François Chérèque ist tot

  • Von Ralf Klingsieck
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

François Chérèque, der von 2002 bis 2012 Vorsitzender des zweitgrößten französischen Gewerkschaftsverbandes CFDT war, ist am Montag im Alter von 60 Jahren an einem Krebsleiden gestorben. Das Andenken des Gewerkschafters, der in den eigenen Reihen wegen seiner offenen und einnehmenden Art sehr beliebt war, wurde von rechten wie linken Politikern gewürdigt. Jean-Claude Mailly, Vorsitzender der Gewerkschaft Force Ouvrière (FO), sagte: »Ungeachtet aller unterschiedlichen Positionen war François immer herzlich und direkt«. Der ehemalige Vorsitzende der CGT (Confédération générale du travail), Bernard Thibault, charakterisierte ihn als »warmherzig, aber kämpferisch«.

François Chérèque stammte aus einer links-katholischen Familie. Sein Vater Jacques Chérèque war selbst Gewerkschaftsfunktionär in der CFDT, bevor er in der Linksregierung von Premier Michel Rocard von 1988 bis 1891 Minister für Territorialentwicklung wurde. François Chérèque, der...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.