Mutmaßliche griechische Linksterroristin in Haft

Athen. Die griechische Polizei hat eine der meistgesuchten mutmaßlichen griechischen Linksterroristinnen festgenommen. Es handelt sich um Pola Roupa, eines der führenden Mitglieder der Untergrundorganisation »Revolutionärer Kampf«, wie die griechische Polizei am Donnerstag mitteilte. Roupa leistete keinen Widerstand. Sie hatte eine Pistole bei sich, wie ein Polizeioffizier Reportern in Athen sagte. Roupa und ihr Mann, Nikos Maziotis, waren in Abwesenheit zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung