Werbung

Eisige Nacht in Bayern

München. Tief »Alex« hat Bayern eine klirrend-kalte Frostnacht beschert. Verbreitet seien in der Nacht zu Freitag zweistellige Minusgrade registriert worden, teilte der Deutsche Wetterdienst in München mit. Am kältesten war es im oberpfälzischen Schorndorf mit minus 22 Grad. Im oberfränkischen Kronach waren es minus 21, im oberbayerischen Mühldorf am Inn und am Münchner Flughafen minus 18 Grad. Eisige Kälte herrschte am Freitagmorgen auf der 2962 m hohen Zugspitze mit minus 27 Grad. In den Hochlagen der bayerischen Alpen herrschte erhebliche Lawinengefahr. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!