Nico Ihle holt EM-Bronze

Claudia Pechstein Sechste bei Allround-WM

  • Von Christiana Mansfeld und Emanuel Reinke, Heerenveen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Auf dem Weg zu EM-Bronze und der ersten deutschen Sprintmehrkampf-Medaille seit 26 Jahren hatte sich Nico Ihle durch nichts aufhalten lassen, doch anschließend gab dem Eisschnellläufer ausgerechnet der sonst geliebte Untergrund Anlass zur Sorge. »Bei diesem Glatteis werden wir vorsichtig fahren. Zum Glück haben wir bei diesem Wetter ein Auto mit Allradantrieb«, sagte Ihle, bevor er am Samstagabend mit Bruder Denny die 700 Kilometer lange Heimreise nach Chemnitz antrat.

Im niederländischen Heerenveen hatte Ihle zuvor auf der Eisbahn mächtig aufgedreht. Bei der erstmals ausgetragenen Sprint-EM wurde der 31-Jährige nach vier Läufen Dritter. Er sorgte damit für die erste deutsche Medaille bei einem internationalen Sprintvierkampf seit der WM 1991 in Inzell, bei der Doppelolympiasieger Uwe-Jens Mey Silber gewonnen hatte.

Ihle, im Dezember in Nagano Weltcupsieger ü...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.