Werbung

29 Millionen Euro für die Jugendarbeit in Bayern

München. Die bayerische Staatsregierung will in den Jahren 2017 und 2018 rund 29 Millionen Euro für die Jugendarbeit ausgeben. Das Geld solle vor allem für die Ausbildung ehrenamtlicher Jugendleiter eingesetzt werden, teilte das Sozialministerium am Sonntag in München mit. »Es liegt in unserer Hand, junge Menschen für ein soziales Miteinander zu begeistern«, betonte Ministerin Emilia Müller (CSU). In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring würden Workshops und Projekte mit europapolitischem Bezug gefördert. Auch ein Austausch mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments sei geplant - »damit sich jede Generation die Idee von einem gemeinschaftlichen und friedlichen Europa selbst erarbeiten kann«. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!