Werbung

Charleston-Attentäter zum Tode verurteilt

Washington. Ein Geschworenengericht in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina hat den Attentäter Dylann Roof am Dienstag (Ortszeit) wegen der Ermordung von neun Afroamerikanern in einer Kirche zum Tode verurteilt. Roof hatte die Tat in der »Emanuel African Methodist Episcopal«-Kirche am 17. Juni 2015 unmittelbar nach seiner Festnahme gestanden. Er habe handeln müssen, denn »Schwarze töten Weiße jeden Tag«. Staatsanwalt Jay Richardson erklärte am Dienstag, Roof habe keinerlei Reue gezeigt. Selbst in der Untersuchungshaft habe er »rassistischen Unrat« geschrieben. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen