12.01.2017

Charleston-Attentäter zum Tode verurteilt

Washington. Ein Geschworenengericht in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina hat den Attentäter Dylann Roof am Dienstag (Ortszeit) wegen der Ermordung von neun Afroamerikanern in einer Kirche zum Tode verurteilt. Roof hatte die Tat in der »Emanuel African Methodist Episcopal«-Kirche am 17. Juni 2015 unmittelbar nach seiner Festnahme gestanden. Er habe handeln müssen, denn »Schwarze töten Weiße jeden Tag«. Staatsanwalt Jay Richardson erklärte am Dienstag, Roof habe keinerlei Reue gezeigt. Selbst in der Untersuchungshaft habe er »rassistischen Unrat« geschrieben. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken