Werbung

NRW: Eltern entscheiden, ob Schulweg zumutbar ist

Münster. Bei extremen Wetterlagen entscheiden in Nordrhein-Westfalen die Eltern, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist oder nicht. Darauf hat die Bezirksregierung Münster am Donnerstag hingewiesen. Wer wegen Eis und Schnee nicht in die Schule kommen könne, sei unter diesen Bedingungen entschuldigt. In jedem Fall müsse aber die Schule informiert werden. In der Nacht zum Freitag werden in NRW starke Schneefälle erwartet. Eine vorhergesagte Wetterlage müsse morgens allerdings auch tatsächlich eingetreten sein - sonst gelte die Ausnahmeregelung von der Schulpflicht nicht. Unabhängig von der Wetterlage müssen die Schulen auf jeden Fall geöffnet haben. Für die Schüler, die ins Klassenzimmer kommen, müsse eine Betreuung gewährleistet sein. »Lehrkräfte und alle anderen Beschäftigten der Schulen erhalten keine Befreiung«, betonte die Bezirksregierung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung