Zwei Geldautomaten gesprengt

In der Nacht zum Donnerstag sind gleich zwei Geldautomaten gesprengt worden - in den Stadtteilen Haselhorst und Nikolassee. In beiden Fällen flüchteten die unbekannten Täter ohne Beute, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler prüfen, ob zwischen beiden Taten ein Zusammenhang besteht. Im vergangenen Jahr war in Berlin die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen gestiegen. 17 Automaten seien auf diese Weise geknackt oder zumindest beschädigt worden, hatte die Polizei vor kurzem mitgeteilt. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung