Werbung

Fragen des Lebens

Arabisches Theater

Das Arabische Theatertreffen in Hannover zeigt vom 19. Januar an sieben europäische Erstaufführungen unter anderem aus Marokko, Tunesien und dem Libanon. Das nach Angaben der Organisatoren bundesweit einzigartige Festival will ein Begegnungsort für Theatermacher und Zuschauer unterschiedlichster Herkunft sein.

Zum Auftakt präsentiert das syrische Koon-Theater die Tanztheater-Produktion »Über Null«, bei der es um die Fragen des Lebens in Zeiten des Krieges geht. Sehr schwierig sei es, Visa für die teils in den Libanon und in die Türkei geflüchteten Künstler zu bekommen, sagte Festival-Organisator Fettah Diouri. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung