Türkische Nationalisten marschieren durch Dortmund

Mehrere offensichtlich bewaffnete Demonstranten wurden noch vor Beginn der Demonstration des »Turan e.V.« festgesetzt

  • Von Sebastian Weiermann, Dortmund
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Dortmunder Polizei gehört, was Demonstrationen angeht, wohl zu den geübtesten Behörden in der Bundesrepublik. Immer wieder wollen Neonazis in der Stadt marschieren und ziehen die entsprechenden Gegenproteste an. Aber auch abseits davon erlebt die Ruhrgebietsstadt immer wieder Demonstrationen. Am Sonntag hatte die Polizei trotzdem mit einer heiklen und nicht ganz alltäglichen Lage zu tun. Der »Turan e.V.« ein türkisch-nationalistischer Verein hatte zu einer Demonstration aufgerufen. Eigentlich sollte es durch die Dortmunder Nordstadt gehen. Doch das ließ die Polizei nicht zu. In der Nordstadt haben mehrere linke, türkische Vereine ihren Sitz. Auch ein großer kurdischer Verein befindet sich in dem Viertel. Konflikte wären vorprogrammiert gewesen.

Dass die Polizei richtig handelte, zeigte sich schon vor Beginn der Versammlung. Mehrere offensichtlich bewaffnete Dem...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 417 Wörter (2853 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.