Veraltete NATO, großartiger Brexit

Mit einem verbalen Rundumschlag provoziert der künftige US-Präsident die Bündnispartner

  • Von Olaf Standke
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Zwischen Irritation und demonstrativer Gelassenheit bewegten sich am Montag die Reaktionen auf die jüngsten Verbalattacken Donald Trumps gegen NATO und Europäischer Union. Dabei schaffte es der designierte US-Präsident, den Nordatlantik-Pakt gleichsam in einem Atemzug für obsolet und wichtig zu erklären. Veraltet sei das größte Militärbündnis der Welt, weil es »erstens vor vielen, vielen Jahren entworfen wurde. Zweitens zahlen die Länder nicht, was sie zahlen müssten«, so Trump. Und die NATO sei »obsolet, weil sie sich nicht um den Terrorismus gekümmert hat«.

Wie schon wiederholt im Wahlkampf beklagte er, dass nicht alle Verbündeten angemessen in ihre Verteidigung investieren würden; das sei »unfair« gegenüber den USA. Die Vereinigten Staaten geben bei einem Pentagon-Etat von über 600 Milliarden Dollar gegenwärtig etwa 3,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes für das Militär aus; Deutschland zum Beispiel nur knapp 1,2 Prozent. Laut ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 655 Wörter (4468 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.