Krankenrekord im Ministerium für Gesundheit

NRW: Statistik-Bericht über Landesverwaltung vorgelegt

Düsseldorf. Ausgerechnet das Gesundheitsministerium und das Wissenschaftsministerium weisen die höchsten Krankenstände aller Resorts der nordrhein-westfälischen Landesregierung auf. Das geht aus einem Bericht von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) an den Personalausschuss des Düsseldorfer Landtags hervor.

Demnach lagen die beiden Ministerien 2015 mit einer durchschnittlichen Krankenstandsquote von 8,5 Prozent an der Spitze. Der Durchschnitt aller Ressorts lag bei rund 7,3 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Krankenstand insgesamt wie auch in den beiden Ministerien damit leicht verschlechtert. Insgesamt fielen 2015 quer durch alle Regierungsressorts über 94 000 Krankheitstage an.

In den nachgeordneten Landesbehörden war die Lage mit über 2,6 Millionen Krankheitstagen und einer Krankenquote von rund 7,8 Prozent noch etwas kritischer. Hier schnitt ausgerechnet das Arbeitsministerium mit über elf Prozent Krankenstand am schlechteste...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 422 Wörter (3098 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.