Windräder wirbeln Strompreise auf

Brandenburger müssen viel mehr für die Energiewende bezahlen als andere Bundesbürger

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Freien Wähler fordern die rot-rote Landesregierung zu einer Kurskorrektur in der Energiepolitik auf. Nachdem die Bemühungen, die Netzentgelte gleichmäßig zu verteilen, gescheitert sind, sei dies zwingend, sagte der Abgeordnete Pèter Vida am Dienstag. Er erinnerte, was Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) 2016 versprochen habe. Er zitierte Woidke aus einem Interview: »Wenn es keine faire Verteilung der Kosten gibt, werden wir prüfen, ob wir unsere Ausbauziele noch einhalten können.«

Nachdem die Netzentgelte zum Jahreswechsel in Ostdeutschland erneut stiegen, seien die Stromkosten dort »die höchsten der Welt«, sagte Vida. Es könne nicht sein, dass die Kosten der Energiewende allein im Osten anfallen und Privathaushalte und die Wirtschaft andauernd benachteiligen. Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel (SPD) habe kürzlich alle Verhandlungen über eine neue Verteilung der Kosten beendet. Es sei davon auszugehen, dass die Kosten durc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.