Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nachrichten kurz und bündig

+++ Umstrittene Hinrichtung: Mörder in Virginia mit Giftspritze getötet +++ Eskalation des Machtkampfs in Gambia befürchtet +++ Geflüchtete in Lastwagen in Griechenland entdeckt +++

Umstrittene Hinrichtung: Mörder in Virginia mit Giftspritze getötet

Ein wegen vierfachen Mordes zum Tode verurteilter Mann ist im US-Bundesstaat Virginia hingerichtet worden. Der 39 Jahre alte Ricky Gray starb am Mittwochabend durch eine tödliche Spritze, wie die Behörden mitteilten. Wenige Stunden zuvor war ein Antrag auf Aussetzung der Hinrichtung vom Obersten Gerichtshof der USA zurückgewiesen worden. Grays Anwälte hatten gewarnt, die bei der Hinrichtung eingesetzten Arzneimittel würden ihm übermäßige Qualen bereiten. Gray war wegen der Ermordung einer vierköpfigen Familie zum Tode verurteilt worden.

Virginia hat Lieferengpässe bei den Medikamenten, die für die tödlichen Injektionen verwendet werden, weil die großen Pharmakonzerne eine Verwendung ihrer Medikamente für Exekutionen untersagen. Virginia und andere Bundesstaaten versorgen sich daher über bestimmte Apothekenverbünde, die nicht von der Arzneimittelbehörde FDA genehmigt sind. Midazolam ist Kritikern zufolge nicht zuverlässig. Im...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.