Werbung

Noch mehr Sprachkurse für Flüchtlinge nötig

Erfurt. Thüringens Bildungsministerin Birgit Klaubert (LINKE) hält ein noch größeres Angebot an Deutschkursen für die landesweit rund 2000 jungen Flüchtlinge ohne Ausbildung für notwendig. Berufsschulen bieten zwar spezielle Sprachkurse an, um Jugendliche aus dem Ausland auf eine Berufsausbildung vorzubereiten. Sie hätten aber nur Platz für jeden Dritten von ihnen und stießen an ihre Kapazitätsgrenzen. Im Dezember zählten die Berufsschulen in Deutschkursen fast 700 Flüchtlinge. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!