Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Soll ich mich kränken?«

Der österreichische Kabarettist Werner Schneyder wird 80 und schreibt über die Themen seines Lebens

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wenn ein 80-jähriger Österreicher Folgendes sagt, muss es schon schlimm stehen um den Zustand der Demokratie in seinem Land: »In Österreich gibt es so eine Riesenmenge politisch gänzlich amorpher Protestwähler, die in Ermangelung einer Alternative glaubt, nur rechts wählen zu können (…) Die Anwesenheit einer Linkspartei in einem Parlament ist eine Frage der politischen Hygiene.« Mit »Parlament« ist der Deutsche Bundestag gemeint und der, der darüber klagt, dass es in seinem Heimatland eben keine Partei links von der Sozialdemokratie gebe, die auch nur annähernd zur politischen Repräsentation fähig sei und öffentlich wahrgenommen werde, ist von Haus aus gar kein Politiker, sondern Kabarettist, Regisseur, Liedertexter, Schauspieler, Sportreporter.

Werner Schneyder heißt dieser kluge Kopf. Zugegeben, bequem sind seine Schlussfolgerungen nicht, vor allem dann nicht, wenn man gegen sie einwenden muss, dass der Protest doch wohl kaum ein Ers...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.