Werbung

Noch gar kein festes Eis ...

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Der Winter hat seine Tücken – nicht nur für die Teilnehmer am Straßenverkehr. Auch auf Seen und Flüssen, wo sich zunehmend Eisschichten bilden, lauern Gefahren. Man sollte wissen, wann der Untergrund sicher betreten werden kann und was zu tun ist, wenn die Eisfläche doch nicht hält.

Urteile im Überblick: Auch ein Heilpraktiker muss über Nebenwirkungen einer Behandlung korrekt aufklären. Tut er dies nicht, ist die Behandlung rechtswidrig. Ein Jobcenter muss die Kosten für die Erneuerung einer defekten Gasheizung ungeachtet der Frage der Angemessenheit der Wohnkosten tragen, wenn es zuvor der langzeitarbeitslosen Hauseigentümerin keine Kostensenkungsaufforderung zugestellt hat.
Zur beruflichen Weiterbildung: Wie können Arbeitnehmer ihre rechtlichen Ansprüche nutzen? Lebenslanges Lernen im Beruf wird immer wichtiger. Die Digitalisierung, sich verändernde Berufsbilder und steigende Anforderungen sind einige Gründe, warum es für Arbeitnehmer sinnvoll ist, sich regelmäßig weiterzubilden. Fragen und Antworten im nd-ratgeber.

2017 – Jahr der Brückentage: Viel Extra-Urlaub möglich. Den Brückentagen sei Dank: Wer seinen Urlaub vorausschauend plant, kann sich im Jahr 2017 über viele Extra-Ferientage freuen. Über die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten informiert ausführlich der nd-ratgeber.

Mietrecht: Nebenkosten. Die Jahresabrechnungen flattern wie jedes Jahr wieder ins Haus. Und mancher Mieter hat Probleme mit dem leidigen Thema der Nebenkosten. Wegen der mittlerweile schmerz- haften Höhe spricht man längst von einer »zweite Miete«. Doch damit nicht genug: Die Nebenkosten werden nicht nur immer höher, sondern auch immer mehr. Das Gesetz nennt 76 umlagefähige Nebenkostenarten und zählt sie alle einzeln auf. Doch leider ist diese Aufzählung nicht abschließend: Nummer 77 trägt den Titel »sonstige Betriebskosten«. Und hier öffnet sich ein weites Feld für Fantasien, auf dem sich vor allem die die Wohnungsbaugesellschaften ausgiebiger tummeln, wie im nd-ratgeber nachzulesen ist.

Die Gartenkolumne: Wenn die Hasel blüht, dann ist es vorbei mit der Winterruhe im Garten. Sollte man meinen, wenn man sich an den phänologischen Kalender hält. Und das Wetter mitspielt. Dazu: Obstbaumschnitt im Winter. Wer im nächsten Herbst wieder knackige Äpfel und saftige Birnen aus dem eigenen Garten genießen möchte, sollte seine Obstbäume jetzt in den Wintermonaten schneiden. Tipps dazu im nd-ratgeber.

Ab diesem Jahr wird die Steuererklärung schneller und einfacher, verspricht jedenfalls das Bundesfinanzministerium. Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens ist am 1. Januar 2017 in Kraft getreten. Allerdings wird sich die technische Umsetzung vermutlich bis 2022 hinziehen. Fragen & Antworten zur Steuererklärung im nd-ratgeber.

Zahnzusatzversicherung - Nicht jede zahlt, wenn sie gebraucht wird. Dass man beim Zahnarzt bezahlen muss, daran haben sich viele gewöhnt. Doch es kann je nach Versorgung auch fünfstellig werden. Viele Menschen können sich das alles nicht leisten. Was dann? Darüber informiert der nd-ratgeber.

Verkehrsrecht im Winter: Auch schneebedeckte Verkehrsschilder beachten. Mit der Winterzeit stehen die Autofahrer wieder vor besonderen Problemen. Der AvD gibt im nd-ratgeber Hinweise, wie sie mit der winterlichen Situationen umgehen können.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen