Kleinunternehmen haben Finanzierungsproblem

Brüssel. Kleine und mittlere Unternehmen in Europa haben nach Ansicht der Europäischen Investitionsbank (EIB) teils deutliche Finanzierungsprobleme. »In vielen Teilen Europas haben KMU noch immer Schwierigkeiten beim Zugang zu Kapital«, sagte EIB-Präsident Werner Hoyer am Dienstag in Brüssel. Der Anteil kleinerer Darlehen für innovative Kleinunternehmen habe im vergangenen Jahr zwar zugenommen. Doch gebe es noch zu viele unnötige regulatorische Engpässe. Insgesamt habe die EIB 2016 im Rahmen des milliardenschweren Juncker-Investitionsplans Finanzierungen in Höhe von 83,8 Milliarden Euro unterzeichnet, 33 Milliarden davon für kleine und mittlere Unternehmen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung