Verspätungen bei U-Bahn wegen Sprayern

Graffiti-Sprühereien auf mehreren U-Bahnwagen haben am Dienstag zu Einschränkungen im Berufsverkehr geführt. Graffiti-Sprayer hätten in den vergangenen Nächten großflächig Züge bemalt, teilte die BVG mit. Die Züge wurden aussortiert, und so hätten zu Betriebsbeginn 22 Züge gefehlt. Erst in der Nacht zu Montag hatte die Polizei in Reinickendorf mehrere mutmaßliche Sprayer erwischt und festgenommen. Sie sollen zuvor einen Zug auf etwa 100 Quadratmetern bemalt haben. In der Nacht auf Dienstag schnappten BVG-Sicherheitskräfte zwei weitere Sprayer. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Berliner*innen werden laut gegen Verdrängung / Außerdem: Brandanschlag gegen Hausprojekt / Tramlinie durch den Görli / Berliner Vermüllung
    • Länge: 00:16:57 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung