Aufbaubank-Tochter unterstützte Thüringer Firmen mit 62 Millionen

Erfurt. Die Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH (bm|t) hat im vergangenen Jahr fast 62 Millionen Euro zur Unterstützung an innovative Thüringer Unternehmen vermittelt. Rund 43 Millionen Euro stammten dabei von in- und ausländischen Investoren, wie die Gesellschaft am Mittwoch in Erfurt mitteilte. Das sei so viel wie noch nie seit ihrer Gründung 2003. Die bm|t selbst beteiligte sich mit etwa 17 Millionen Euro, weitere zwei Millionen kamen von öffentlichen Geldgebern. Eigenen Angaben zufolge hat die bm|t in den vergangenen zehn Jahren insgesamt rund 100 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt. Das Geld floss den Angaben zufolge als Eigenkapital in 17 Unternehmen vor allem der Computer- und Softwarebranche, der optischen Industrie sowie der Medizintechnik. Etwa jedes zweite sei ein Start-Up gewesen, also ein Unternehmen in der Gründungsphase. Die bm|t Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH ist eine Tochter der Thüringer Aufbaubank und eine der ersten Adressen für Beteiligungen in Thüringen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung