Neue Chancen

Für das vom Haushaltsausschuss gekippte Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin zeichnen sich neue Chancen ab. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) betonte am Mittwoch bei einer Anhörung im Kulturausschuss, der Beschluss des Plenums zum Bau einer begehbaren Waage neben dem Berliner Schloss habe nach wie vor Gültigkeit. »Wer etwas anderes will, muss das neu beantragen«, sagte Lammert nach Angaben von Ausschusschef Siegmund Ehrmann (SPD) in der nicht öffentlichen Sitzung. Konkrete Schritte für das weitere Vorgehen wurden laut Ehrmann in der Sitzung nicht festgelegt. Die Fraktionen wollen zunächst intern ihre Linie abstecken. Die SPD-Berichterstatterin Hiltrud Lotze kündigte an, sie werde in ihrer Fraktion für die Umsetzung des bisherigen Entwurfs werben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung