Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lasst die Trommel ruhen!

Das Thalia Theater in Hamburg zeigt Bertolt Brechts »Mutter Courage und ihre Kinder«

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Michael Moore trieb sich für seinen 2004 erschienenen Dokumentarfilm »Fahrenheit 9/11« mit der Kamera vor dem US-amerikanischen Kongress herum. Dort fragte er Abgeordnete, ob sie den Irakkrieg unterstützen. Zur Antwort erhielt der Regisseur stets ein patriotisch-selbstverständliches »Ja!«. Da Moore zuvor herausbekommen hatte, dass fast kein Volksvertreter sein eigenes Kind zur Invasion abkommandierte, schloss er eine weitere Frage an: ob sie denn nicht ihren Beitrag zur Demokratisierung durch Bomben leisten und den einen oder anderen volljährigen Sprössling das heroische Gefecht um die Freiheit annehmen lassen wollten? Werbematerial der US-Armee hatte er zufällig auch parat. Spätestens jetzt dämmerte den Politikern, mit wem sie es da zu tun hatten - und sie entschwanden wortlos.

Um die Bloßstellung perfekt zu machen, hätte der Filmemacher den Flüchtenden noch hinterherrufen können: »Will vom Krieg leben / Wird ihm wohl müssen auch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.