Dieses Theater ist ein Privileg

Wie Castorf 1992: Silvia Rieger plündert und prügelt Shakespeares »Lear« an der Volksbühne

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Weil nur die hinteren drei Reihen bestuhlt sind, müssen sich die meisten Zuschauer auf den kalten Boden setzen. Anscheinend ist dies selbst für das an Unkonventionelles gewöhnte Volksbühnenpublikum zu viel. Immer wieder bleiben den Saal betretende Menschen wie in Schockstarre stehen, legen die Stirn in Falten und grimassieren verschüchtert wie hilflose Schulkinder, die eine Lehrerin gerade beim Pornoheftschmökern erwischt hat. Darum geht die Vorstellung erst mit einiger Verspätung los. Es bleibt also ausreichend Zeit, das Setting zu studieren. Dafür braucht es aber nicht mehr als einen flüchtigen Blick. Die Bühne hat etwas von einem Jahrmarktprovisorium: Ein zerfledderter weißer Vorhang verdeckt zwei schemenhaft erkennbare Türmchen, einer davon mit rosa herausragendem Dach. Sonst: nichts, außer Bert Neumanns mausgrauem Beton.

Dann tritt Silvia Rieger hervor. Am Leibe trägt sie ein golden glitzerndes Queerqueenkostüm. In ihrem grim...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 943 Wörter (6300 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.