Werbung

Luftbildmuseum in Neustadt an der Aisch

Neustadt an der Aisch. Das Landesluftbildarchiv Bayern wird von München in das mittelfränkische Neustadt an der Aisch verlegt. Neben dem Archiv soll dort das deutschlandweit erste Luftbildmuseum entstehen. Beides soll nach Angaben des bayerischen Finanz- und Heimatministeriums in der 2. Jahreshälfte 2018 eröffnet werden. »Das neue Museum wird auch eine touristische Attraktion für die gesamte Region«, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU). Für das Museum sind nach Ministeriumsangaben rund 430 Quadratmeter vorgesehen. Mehr als eine Million Luftbilder aus rund sieben Jahrzehnten, darunter rund 64 000 Fotografien aus englischen und amerikanischen Aufklärungsflügen in den 1940er Jahren, befinden sich demnach im Landesluftbildarchiv. Es handele sich um das größte und umfassendste Luftbildarchiv in Deutschland. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung