Werbung

Bulgarien noch immer ohne Kommissar

Sofia. Die frühere EU-Kommissarin aus Bulgarien, Meglena Kunewa, hat die verzögerte Nominierung eines bulgarischen EU-Kommissars scharf kritisiert. »Dies ist präzedenzlos«, sagte Kunewa am Montag in Sofia. Seit dem Wechsel von Kristalina Georgiewa zur Weltbank hat Bulgarien keinen EU-Kommissar. Die Regierung muss einen EU-Kommissar nominieren - allerdings wird Bulgarien bis zu den Neuwahlen am 26. März von einem Interimskabinett regiert, das bislang darauf verzichtet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen