Werbung

Wuppertal wochenlang ohne Bahnanschluss

Wuppertal. Die NRW-Stadt Wuppertal wird in den Oster- und Sommerferien 2017 vom Bahnverkehr abgeschnitten sein. Die Sperrung sei nötig, um ein neues elektronisches Stellwerk in Betrieb zu nehmen. Dafür müsse an den Schienen gearbeitet werden, erklärten Vertreter der Deutschen Bahn NRW am Montag in Wuppertal. Pendler in der 350 000-Einwohner-Stadt müssen sich in der Zeit auf längere Fahrten zur Arbeit etwa mit dem Bus einstellen. Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) sagte, die Stadt empfehle betroffenen Mitarbeitern, von zu Hause aus zu arbeiten. Während der insgesamt rund neunwöchigen Sperrung sollen ausfallende Regionalzüge durch Schnellbusse ersetzt werden. Der Fernverkehr soll umgeleitet werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!