Ohne Mehrwert keine Observation

Innenausschuss behandelt erneut Verhalten von Behörden im Fall des Attentäters Anis Amri

  • Von Johanna Treblin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Am Ende des Tagesordnungspunktes zum Attentäter Anis Amri sind die Mitglieder des Innenausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses so schlau wie am Anfang. Die Neuigkeiten gab Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) gleich zu Beginn der Besprechung am Montag bekannt: Nach der ersten Registrierung Amris beim Landesamt für Gesundheit und Soziales, das im Herbst 2015 noch für Flüchtlinge zuständig war, ließ er sich dort zwei weitere Male registrieren - mit jeweils unterschiedlichen Alias-Namen. Das erste Mal wurde der Mann, der am 19. Dezember mit einem Lkw auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vor der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, als Anis Amri nach Nordrhein-Westfalen weitergeschickt. Das zweite Mal sollte er als Ahmad Zaklul in Berlin bleiben. Bei seiner dritten Registrierung, dieses Mal als Ahmad Zazur, sollte er weiter nach Hamburg reisen. Diese Erkenntnisse änderten allerdings nichts an der »ausländerbehördliche...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 524 Wörter (3635 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.