Mehr Menschen am Arbeitsplatz gestorben

Bei Arbeitsunfällen sind 2016 in Berlin mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Senatsverwaltung für Arbeit mit. Außerdem kam es zu einem Arbeitsunfall mit einem Schwerverletzten. 2015 hatte es drei dokumentierte tödliche Arbeitsunfälle in Berlin gegeben. Die meisten Unfälle geschehen den Angaben zufolge nach wie vor auf und in der Nähe von Baustellen. Sieben der acht Toten des Jahres 2016 starben aufgrund unzureichend gesicherter Lasten, Abstürzen von Baugerüsten und bei Arbeiten mit Bauschutt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung