Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Polizei sammelt Daten über HIV-Infizierte

Deutsche Aids Hilfe kritisiert: Hinweis erhöht den Schutz von Polizisten nicht

Berlin. Die niedersächsische Polizei hat in ihrem Datenbanksystem offenbar mehr als 4400 Menschen mit der Bezeichnung ANST für »Ansteckungsgefahr« versehen, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ). Menschen mit HIV oder Hepatitis würden dadurch stigmatisiert, kritisiert die Deutsche Aids-Hilfe gegenüber der NOZ. Den Schutz von Polizisten erhöhe der Hinweis jedoch nicht, heißt es.

Die niedersächsische Polizei hatte im Januar dieses Jahres 4498 Personen gespeichert, die mit HIV oder Hepatitis B oder C infiziert sind. Das teilte das Niedersächsische Innenministerium auf Anfrage der »NOZ« mit. Bei einer Personenabfra...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.