Werbung

Emissionszertifikate werden verknappt

Straßburg. Das EU-Parlament hat sich für eine Reform des europäischen Emissionshandels ausgesprochen. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch für eine weitere Verknappung der Emissionszertifikate. Energieversorger, Industrie und Airlines brauchen diese, um CO2 ausstoßen zu dürfen. Allerdings konnten sich EU-Kommission und Wirtschaftsverbände damit durchsetzen, dass die Menge der Zertifikate zwischen 2021 und 2030 nur um jährlich 2,2 Prozent verringert wird. Der Umweltausschuss hatte 2,4 Prozent gefordert. Von Beginn an waren zu viele Verschmutzungsrechte auf dem Markt, so dass das System nie richtig funktionierte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!