Generell keine Zensuren in der 1. und 2. Klasse

SPD-Bildungsminister stellt Schulgesetznovelle vor / Die LINKE hätte die Noten auch bis Stufe 4 abgeschafft

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Bildungsminister Günter Baaske (SPD) wusste selbst nicht mehr genau, die wievielte Novellierung es Schulgesetzes es nun eigentlich war, die er am Dienstagnachmittag verkündet hatte. Die Landtagsabgeordnete Gerrit Große (LINKE) hatte schon vor vielen Jahren gesagt, die Lehrer seien der ständigen Veränderungen müde und darunter leide die Motivation. Aber auch unter Rot-Rot gibt es Schulgesetznovellen.

Die neuste Änderung des Schulgesetzes sieht unter anderem vor, dass es in der 1. und 2. Klasse keine Zensuren mehr geben darf, sondern ausschließlich ein Worturteil die Leistungen der Kleinsten bewerten soll. Wie Baaske dazu erklärte, gebe es inzwischen 187 sogenannte Flexschulen, das heißt Schulen mit flexibler Eingangsstufe, in der Kinder verschiedener Klassenstufen zusammen unterrichtet werden. Es sei nicht günstig, den einen Zensuren zu geben, den anderen aber nicht. Ob es Noten gab oder »Bienchen, oder Schmetterlinge«, hing früher von e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 485 Wörter (3340 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.