Werbung

Libyen: Konfliktparteien einigen sich auf Wahlen

Kairo. Die zwei wichtigsten Konfliktparteien im Bürgerkriegsland Libyen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Einigung des tief gespaltenen Landes geeinigt. Wie die ägyptische Armee nach indirekten Gesprächen des libyschen Premierministers Fajis al-Sarradsch mit dem einflussreichen General Chalifa Haftar in Kairo bekanntgab, wollten beide Seiten ein Komitee zur Überarbeitung eines Vertrags vom Dezember 2015 gründen. Innerhalb eines Jahres solle der Prozess zu Parlaments- und Präsidentenwahlen führen, hieß es am Dienstagabend. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!