Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Bürgeraufruf« gegen Gebietsreform

Thüringer Verein will Zeit bis zum Volksbegehren nutzen

Weimar. Die Initiatoren des Volksbegehrens gegen die Thüringer Gebietsreform wollen trotz der Klage der rot-rot-grünen Landesregierung erneut Unterschriften sammeln. Los gehe es am 20. März, sagte die Vorsitzende des Trägervereins »Selbstverwaltung für Thüringen«, Constance Möbius, nach einer Mitgliederversammlung am Mittwochabend in Weimar. »Unser Ziel sind 200 000 Unterschriften.« Das Verfahren soll dabei wie bei einem regulären Volksbegehren gehandhabt werden: Es wird vier Monate lang gesammelt und unterschreiben kann jeder Thüringer ab 18 Jahren. »...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.