Bürgerrevolution in Ecuador steht zur Wahl

Bei den Präsidentschaftswahlen steht der Kandidat Lenín Moreno für die Fortsetzung der Politik Correas

  • Von Johannes Süßmann, Quito
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wenn Ecuador am Sonntag einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament wählt, weiß zumindest einer schon, was die Zukunft bringt: Der seit über zehn Jahren amtierende Präsident Rafael Correa stellt sich nicht mehr zur Wahl. Der studierte Ökonom geht mit seiner belgischen Frau in deren Heimat. Ecuador brauche eine Pause von ihm - und umgekehrt, sagte der 53-Jährige in einer Rede.

Correas Partei Alianza País (»Allianz für ein aufrechtes und souveränes Vaterland«) aber bleibt bestehen. Sie tritt mit Correas einstigem Vizepräsidenten Lenín Moreno als Spitzenkandidat an. Der 63-Jährige steht vor der Herausforderung, einerseits Correas »Bürgerrevolution« fortführen zu wollen und andererseits Wandel zu versprechen.

Inhaltlich hebt sich Moreno bislang wenig von Correa ab; wie dessen Regierungs- ist auch Morenos Wahlprogramm in zwölf »Revolutionen« gegliedert, die schlicht einzelne Politikfelder umschreiben. Moreno verspricht, währen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 691 Wörter (4731 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.