Geheimdienst, Abgasskandal, Fragezeichen

  • Von Oliver Eberhardt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Einem Bericht des Magazins »Der Spiegel« zufolge soll der ehemalige Chef des israelischen Inlandsgeheimdienstes Schin Beth, Juwal Diskin, Anfang 2015 während eines Treffens dem damaligen VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch ein Dokument vorgelegt haben, aus dem hervorgegangen sei, dass US-Behörden den einstigen VW-Chef Martin Winterkorn frühzeitig auf Manipulationen von Abgaswerten bei Dieselfahrzeugen hingewiesen haben. Das Treffen hatte demnach der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, arrangiert, der auch teilgenommen habe. Medien berichten unter Berufung auf »deutsche Geheimdienstkreise«, das Dokument sei »wahrscheinlich« von US-Geheimdiensten an Schin Beth weiter gegeben worden und so zu dessen ehemaligem Chef gelangt.

Primor, der den diplomatischen Dienst 1999 verließ, habe Diskin das Gespräch mit Piëch nur vermittelt; Primor selbst habe kein geschäftliches Interesse an dem Gespräch gehabt. 2016 gründ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 482 Wörter (3384 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.