Werbung

Deppenfilter

Markus Drescher über Lügen und die, die sie glauben

  • Von Markus Drescher
  • Lesedauer: 1 Min.

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Fake-News - neue Lügen unter hippem Namen - sind eine wunderbare Sache! Nicht für die Betroffenen natürlich, die sich der Verbreitung erwehren und mit Anfeindungen bis hin zu physischen Angriffen leben müssen. Gut, ein halbwegs friedliches Miteinander wird durch sie auch nicht unbedingt gefördert. Ohnehin schon schwierige internationale Beziehungen weiter verkomplizieren? Ja, auch das können Fake-News. Für all das und noch viel mehr sind sie da. Nicht erst seit kurzem und mit Sicherheit noch länger. Klingt alles nicht wunderbar. Aber.

Mindestens so nervig wie die hauptsächlich digital gestreuten Lügen sind die, die sie glauben, weiterverbreiten, mit dem Mumpitz (auch bekannt als alternative Fakten oder schlicht DIE WAHRHEIT!!1!11!) »argumentieren«. Damit Fake-News funktionieren, braucht es immer genügend Freiwillige, die bereit sind, sich zum Werkzeug machen zu lassen. Richtig unangenehm würde es aber erst, wenn derartige Belästigungen unwidersprochen blieben. Den Lügnern nicht die Ächtung widerführe, die Leute verdient haben, denen offenkundig niemand ein wenig Anstand beigebracht hat. Und nun das Gute: Fake-News sind der zuverlässigste Deppenfilter, der derzeit erhältlich ist. Selten zuvor haben es einem Leute so einfach gemacht - aus freien Stücken und öffentlich - sie zu erkennen. Danke, Merkel!

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!