Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bernie Sanders hat es gezeigt

Die Linke sollte den Begriff Volk nicht den Rechten überlassen, sondern ihn sich wieder aneignen. Eine Antwort auf Kolja Möller

  • Von Ralf Krämer
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.

Am 6. Februar 2017 hat Kolja Möller in dieser Zeitung dafür plädiert, dem von Rechts konstruierten Begriff des Volkes das »Volk« der Linken entgegenzustellen. Dies ist meines Erachtens grundsätzlich ein sinnvolles Anliegen. Wie Möller diese beiden Begriffe von Volk dann allerdings bestimmt, bietet keine geeignete politische Orientierung.

Für Möller besteht das »Volk der Rechten« aus einer »nationalen Mittelschicht, die durch scheinbar normale Grenzen und innere Homogenität definiert« ist. Es sei »eine Ansammlung rigider Grenzregimes«, nämlich der territorialen Grenzen des Nationalstaats, der »Grenzen zwischen den Geschlechtern«, der »Grenze zwischen Hand- und Kopfarbeit«. Dies sei »ein attraktives politisches Angebot«, an dem sich Spitzenpolitiker aller politischen Parteien orientierten, so Möller.

Demokratische und linke Kräfte so...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.