Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Die Preisträger

Goldener Bär: «Körper und Seele» («Teströl és lélekröl») von Ildikó Enyedi (Ungarn)

Silberner Bär, Großer Preis der Jury: Félicité« von Alain Gomis (Frankreich)

Silberner Bär für die beste Regie: »Die andere Seite der Hoffnung« (»Toivon tuolla puolen«) von Aki Kaurismäki (Finnland)

Silberner Bär für die beste Darstellerin: Kim Min-hee in »On the Beach at Night Alone« (»Bamui haebyun-eoseo honja«) von Hong Sang-soo (Südkorea)

Silberner Bär für den besten Darsteller: Georg Friedrich in »Helle Nächte« von Thomas Arslan (Deutschland)

Silberner Bär für herausragende künstlerische Leistung: Dana Bunescu für den Schnitt von »Ana, mon amour« von Calin Peter Netzer (Rumänien)

Silberner Bär für das Beste Drehbuch: Sebastián Lelio und Gonzalo Maza für »A Fantastic Woman« (»Una Mujer Fantástica«) von Sebastián Lelio (Chile)

Silberner Bär für die beste Dokumentation: »Ghost Hunting« (»Istiyad Ashbah«) von Raed Andoni (Frankreich/Palästina/Schweiz)

Alfred-Bauer-Preis: »Pokot« von Agnieszka Holland (Polen)

Bester Erstlingsfilm: »Summer 1993« (»Estiu 1993«) von Carla Simón (Spanien/Katalanien, ab 11 Jahre)

Goldener Bär für den besten Kurzfilm: »Kleine Stadt« (»Cidade Pequena«) von Diogo Costa Amarante (Portugal)

Silberner Bär für den besten Kurzfilm: »Träumerei in der Prärie« (»Ensueño en la Pradera«) von Esteban Arrangoiz Julien (Mexiko)

Preise der ökumenischen Jury: »Körper und Seele« (»Teströl és lélekröl«) von Ildikó Enyedi (Wettbewerb); »Investigating Paradise« (»Tahqiq fel djenna«) von Merzak Allouache (Panorama Dokumente); »Mama Colonel« von Dieudo Hamadi (Forum)

Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater: »The Party« von Sally Potter

Amnesty International Filmpreis: »Devil’s Freedom« (»La libertad del diablo«) von Everardo González

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln