Werbung

Agrargenossenschaften in der Krise bislang stabil

Schwerin. Die großen Agrargenossenschaften in Mecklenburg-Vorpommern halten der Landwirtschaftskrise bislang stand. Die 117 Unternehmen seien weiterhin sehr gut aufgestellt, sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) am Montag in Schwerin beim Bezirkstag der Agrargenossenschaften. Im Einzelfall sei das Jahr 2016 jedoch oft kompliziert gewesen, sagte Backhaus. »Ungünstige Witterung, niedrige Preise und komplizierte geopolitische Rahmenbedingungen kulminierten.« Betriebsaufgaben, Entlassungen und fehlender Nachwuchs im Agrarbereich seien das Ergebnis. Backhaus bezeichnete die Agrargenossenschaften als wichtigen Bestandteil einer zukunftsweisenden Landwirtschaft. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!