Sumpfblasen in der Seehofer-Stadt

Der Korruptionsskandal im bayerischen Ingolstadt beunruhigt längst auch die CSU-Spitze

  • Von Paul Winterer, Ingolstadt
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Seit 45 Jahren stellen die Christsozialen den Oberbürgermeister im bayerischen Ingolstadt - ununterbrochen. Die Heimatstadt von CSU-Chef Horst Seehofer, in der vor 500 Jahren das Reinheitsgebot fürs Bier erlassen wurde, wird seit Monaten von einem Skandal erschüttert, der so gar nichts mit Reinheit zu tun hat. Es geht um Vetternwirtschaft am Klinikum Ingolstadt. Auch der Kauf einer Wohnung von Ex-Oberbürgermeister Alfred Lehmann (CSU) beschäftigt die Staatsanwaltschaft.

Schon werden Vergleiche mit Regensburg laut. Der dortige Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) sitzt in Untersuchungshaft, und auch gegen dessen Amtsvorgänger Hans Schaidinger (CSU) ermittelt die Justiz. Sie wirft ihnen Bestechlichkeit im Zusammenhang mit einer Grundstücksvergabe vor. Die beiden etwa gleich großen Städte erleben seit Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung sondergleichen, sehen sich nun aber dem Vorwurf der Filzokratie ausgesetzt. Der Imageschaden is...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 649 Wörter (4549 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.