Werbung

AfD-Mitglied will Wehrsportgruppe gründen

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Wiesbaden. Wirbel hat in Hessens Hauptstadt Wiesbaden der Aufruf eines AfD-Mitglieds zur Bildung einer paramilitärischen Vereinigung ausgelöst. Nach Medienberichten hatte sich der aus Tscheljabinsk am Ural stammende 54-jährige Arzt Aleksej B. im Internet als Administrator der russlanddeutschen Plattform der AfD ausgegeben und mit rassistischen Äußerungen sowie Hinweisen auf einen bevorstehenden Bürgerkrieg zur Beteiligung an einer Wehrsportgruppe aufgerufen. Auf seiner inzwischen gelöschten Facebook-Seite habe er sich mit Neonazis, Reichsbürgern und vielen AfD-Funktionären vernetzt. Der AfD-Kreisverband kündigte ein Ausschlussverfahren gegen Aleksej B. an und bekannte sich zum Gewaltmonopol des Staates. »Solche Distanzierungsversuche sind unglaubwürdig«, meint der LINKE-Landtagsabgeordnete Hermann Schaus. »Die AfD ist auch in Westdeutschland Türöffner und Plattform für militante Neonazis.« hgö

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!