Werbung

Uckermärker Gymnasien per E-Mail bedroht

Frankfurt (Oder). Nach Drohmails gegen vier uckermärkische Gymnasien in Prenzlau, Angermünde, Schwedt und Templin hat die Polizei noch keine heiße Spur vom Täter. Am Sonntagabend waren vier gleichlautende Mails mit Drohungen gegen Leib und Leben von Schülern und Lehrern eingegangen, wie ein Polizeisprecher am Montag in Frankfurt (Oder) mitteilte. Die Behörden hätten die Mails sehr ernst genommen. Was genau in ihnen stand, wollte die Polizei nicht mitteilen. Der Schulbetrieb ging an allen vier Schulen weiter. Dennoch war die Polizei vor Ort, um die Hintergründe aufzuklären. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!