Werbung

Bosnien geht gegen IGH-Urteil in Berufung

Sarajevo. Bosnien will zehn Jahre nach dem Völkermord-Urteil des Internationalen Gerichtshofs (IGH) in Berufung gehen. Der Berufungsantrag sei auf dem Weg nach Den Haag, sagte Bakir Izetbegovic, das muslimische Mitglied des bosnischen Staatspräsidiums, am Donnerstag vor Journalisten in Sarajevo. Das Gericht hatte Serbien am 26. Februar 2007 vom Vorwurf des Völkermords freigesprochen. Zahlreiche Regierungsvertreter hatten sich gegen einen Berufungsantrag ausgesprochen und vor einer neuen politischen Krise in dem ethnisch zerstrittenen Balkanland gewarnt. Einige bosnische Serben kündigten einen Boykott der zentralen Institutionen an. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung