Werbung

Thüringens Landtag berät über Wahlkreise

Erfurt. Die Abgeordneten des Thüringer Landtages werden über den Neuzuschnitt von zwei Wahlkreisen für die Landtagswahl 2019 beraten. Die Parlamentarier von CDU, LINKE, SPD und Grüne überwiesen am Freitag in Erfurt einen Gesetzesentwurf der Union in den Innenausschuss, mit dem die in der Region Jena befindlichen Wahlkreise 37 und 38 neu sortiert werden sollen. Laut SPD-Innenpolitikerin Dorothea Marx ist eine Neuordnung dieser Wahlkreise nötig, da sich die Bevölkerung in den dazugehörigen Gemeinden deutlich verändert hat. Dadurch müssen die Wahlkreise neu zugeschnitten werden, damit alle Wahlkreise ungefähr die gleiche Anzahl von Menschen umfassen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung