EU-Kommissionschef legt »fünf Szenarien« für Europa vor

Juncker präsentierte »Weißbuch« zur möglichen Entwicklung der Staatengemeinschaft bis 2025 / Brexit werde »Marsch in die Zukunft nicht stoppen«

  • Von Martin Trauth, Brüssel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nach dem Brexit-Votum der Briten muss die EU nach Ansicht von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein »neues Kapitel« aufschlagen. Juncker präsentierte am Mittwoch im Europaparlament in Brüssel ein »Weißbuch« mit fünf »Szenarien« zur Zukunft der Union bis zum Jahr 2025. Sie reichen von »Weiter so wie bisher« bis zu »Viel mehr gemeinsames Handeln« und umfassen auch die Idee eines Europas mehrerer verschiedener Geschwindigkeiten.

»Der Brexit, so bedauerlich und schmerzhaft er auch sein mag, wird die europäische Union auf ihrem Marsch in die Zukunft nicht stoppen können«, sagte Juncker vor dem Europaparlament. »Wir machen weiter, wir müssen weiter machen.« Dabei müsse die EU aber Pioniergeist und Vision zeigen, damit Europa nicht durch sich täglich ändernde Herausforderungen »überrollt« werde.

Juncker legte sich nach eigenen Worten bewusst nicht auf ein bevorzugtes Modell fest, um eine offene Diskussion in den kommenden Mon...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 486 Wörter (3247 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.